VIFF e.V. Vechtaer Institut für Forschungsförderung

​Das Vechtaer Institut für Forschungsförderung VIFF e.V. wurde im Jahr 2013 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Bereiche Bildungswesen, Industrie, Medizin und Politik miteinander zu verknüpfen und dadurch einen Beitrag zu leisten, dem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen in der ländlichen Region entgegenzuwirken.​Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt besteht in der Förderung der Forschungsarbeit innerhalb verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen, vor allem im medizinischen, gesundheitswissenschaftlichen und gesundheitsökonomischen Sektor.

Wissenschaft und Forschung sind unabdingbar für die Weiterentwicklung der heutigen Gesellschaft. Wir unterstützen diese Entwicklung, indem wir eigene Studien durchführen, Forschungsprojekte unterstützen und junge Akademiker im Rahmen verschiedener Angebote fördern.

PD Dr. med. Dietrich Doll
(1. Vorsitzender)

Katharina Maier
(Schatzmeisterin)

Das Vechtaer Institut für Forschungsförderung wirkt dem fortschreitenden Fachkräftemangel in der Region, vor allem im medizinischen Bereich, mit verschiedenen Angeboten und Aktionen aktiv entgegen. Hierzu gehören beispielsweise das halbjährlich stattfindende, 3-tägige Vechtaer Seminar für Notfallchirurgie und Notfallmedizin, die Betreuung von Dissertationen inklusive Doktorandenseminar und Tandem-Angebot sowie die Möglichkeit Praktika zu absolvieren, in denen ein eigenes wissenschaftliches Projekt unter Betreuung erarbeitet werden kann.

Das Vechtaer Institut für Forschungsförderung unterstüzt die Arbeitsgruppe 1 - ärztliche Versorgung im Rahmen der Gesundheitsregion.

Weitere Informationen über VIFF e.V. finden Sie hier.

Vechtaer Institut für Forschungsförderung
St. Marienhospital Vechta
Marienstr. 6
49377 Vechta
Telefon: 04441/991360
Email: viff@gmx.net