Kinder- und Jugendgesundheit

Wie kann im Landkreis Vechta das Lebensumfeld von Kindern und Jugendlichen noch förderlicher gestaltet werden?

Die Thematik der Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen im Landkreis Vechta umfasst in diesem Rahmen mehrere Arbeitsbereiche. Es werden mit den zuständigen Institutionen und Einrichtungen Strategien entwickelt, um eine gesundheitsförderndes Lebensumfeld zu schaffen. Herizu gehören Konzepte zu einer besseren vorgeburtlichen Versorgung, als auch Präventionsangebote für Kitas und Schulen.

    Welche Initativen gibt es bereits?

    Fachtag:

    Im Jahr 2017 fand der Fachtag: Ernährung in Kitas und Schulen statt. Im Rahmen von Vorträgen gab es Antworten auf folgende Fragen:

    • Wo sind wir gut bei der Versorgung von Kindern in Kitas und Schulen im Landkreis Vechta?
    • Wie setzt man pädagogische Ziele der Vermittlung im Alltag um?
    • Welchen Anspruch hat man an gesunde Ernährung?
    • Wie kann man eine gesunde Verpflegung für alle umsetzten?

    Hebammenversorgung:

    Die Gesundheitsregion Landkreis Vechta erstellte in Zusammenarbeit mit den im Landkreis ansässigen Hebammen einen Flyer, um den werdenden Müttern eine bessere Übersicht über die in den Gemeinden tätigen Hebammen zu geben. Neben den Kontaktdaten der Hebammen wurden auch viele weitere wichtige Anlaufstellen aufgeführt. Beispielsweise die Geburtskliniken, die Kinderarztpraxen und die Beratungsstellen für Schwangere Frauen im Landkreis Vechta. An diesen Stellen wurden die Flyer verteilt und werden an die schwangeren Frauen weitergeben. Intention des Flyers ist unter anderem auch, dass Frauen hierdurch rechtzeitig eine Hebamme zur Vorsorge und Nachsorge finden können. Den Flyer finden Sie hier zum download.

    Arbeitsgemeinschaften:

    • Interverntion bei verhaltensauffällige Kinder in Kindertagestätten
    • Bewegungsangebote für Kinder in Kindertagestätten
    • Hebammenversorgung